Wenn etwas gefallen hat, sagen Sie es weiter! Wenn nicht, dann schreiben Sie es mir. Sollte trotz sorgfältiger Prüfung etwas nicht korrekt dargestellt sein oder sind vielleicht persönliche Rechte tangiert, mailen Sie sofort, damit das umgehend geprüft & geändert wird.

Ich dokumentiere und führe seit der Baugrube 1971 ganz penibel Tagebuch in Film & Bild & Ton.
Von niemandem lasse ich mir jedoch einen Maulkorb verpassen.
 
                                                                                     

1994 wurde in enger Absprache mit den 13 Miteigentümern unser Heizungstausch geregelt (s. dazu auch das 1994-er Protokoll).
Was aber ab 2006 mit den absurdesten Lügen geschah (4x Gas-Fehlalarm), ist hier ausführlich dokumentiert.

Unsere Heizung von 1994 soll plötzlich ein nicht zu duldender Präzedenzfall sein.

Die EG spricht aus heiterem Himmel - also nach 12 Jahren - von angeblicher Vergiftung und drohte mit dem Staatsanwalt.
Bisheriger Gipfel: Der Gerichtsvollzieher überbrachte persönlich die Androhung von 500.000 € Ordnungsgeld bzw. Ordnungshaft (27.01.2010) falls die Heizung weiter betrieben würde!

Kein noch so abstruser und absurder Einfall wurde von der Gegenseite seit dem 16.02.2006 ausgelassen.

  Keine noch so unsinnige Behauptung war manchen Miteigentümern zu dümmlich.

Es wurden alle nur erdenklichen Schleusen des Unsinns ab dem 16.02.2006 weit geöffnet.
  Die blödsinnigsten
Hirngespinste wider jegliche Logik und Verstand schrieb man sogar an die Gerichte.
  
Auf Glaubwürdigkeit & Wahrheit wird schon lange nicht mehr geachtet.
  Jedes Mittel war / ist
der Hauptdrahtzieherin recht, um das perfide Ziel zu erreichen.
1982 fing die Streiterei zwischen zwei Miteigentümern wegen Hundegebell an.
Seit 2006 gab es inzwischen 18 Gerichtstermine.
6x waren leider wir betroffen.

Man stritt um Pflanzen, Wasserleitungen, Internet und Heizungen.
Letzte richterliche Entscheidung vom 24.01.2013
.
Seither ist erst einmal Ruhe eingekehrt.

 

 

 

 


1971 - 2005: 1 Gerichtstermin
2005 - 2013: 11 + 6 Gerichtstermine

Nichts zerstört Vertrauen schneller als erwiesene Lügen.
 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Wer heute immer noch mit Strom heizt, sollte jedoch auch wissen,  . . .

Produzieren sie wirklich 150 t CO2 ?

Hier kommt der Strom doch angeblich sauber aus der Steckdose!          
  Absurde Chuzpe und ihre komplette Entlarvung   

Kein noch so abstruser und absurder Einfall wurde von der Gegenseite seit dem 16.02.2006 ausgelassen.
Es wurden alle Schleusen des Unsinns weit geöffnet.
Die blödsinnigsten
Hirngespinste schrieb man sogar an die Gerichte.
Auf Glaubwürdigkeit & Wahrheit wird schon lange nicht mehr geachtet.
Jedes Mittel war / ist recht, um das perfide Ziel zu erreichen.
 
Selbst die Kompetenz der drei vereidigten Sachverständigen von der IHK Bonn, Köln und Essen wurde angezweifelt.


 

Für den Inhalt der hier verlinkten Seiten sind allein die jeweiligen Webmaster verantwortlich.
Sie sind ganz freiwillig hier.
Es steht Ihnen frei, diesen Server nicht zu benutzen und ihn durch einen Klick auf das X oben rechts schnellstens verlassen.
Ihre IP ist inzwischen schon mehrfach registriert.
 Wenn Sie das nicht wollen, klicken Sie auf das weiße X im roten Feld oben rechts.


 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Harold Wilson hat einmal in Bezug auf Edward Heath gesagt:
 "Wenn er aufhört, über uns Lügen zu verbreiten,
 werden wir aufhören, über ihn die Wahrheit zu verbreiten!"

 
Dieser Aussage können wir uns sicher alle anschließen.
 
Das ist doch ein bedenkenswertes Angebot und sogar eine ausgestreckte Hand!
 Auch für Leute, die 2001, dem "annus horribilis", hierher gezogen sind.